Buchreihen, die ich lese...

Montag, 13. August 2012

Hallöchen zusammen! 

In vergangener Zeit bin ich immer wieder auf Blogger aufmerksam geworden, die den erschreckenden Tatsachen ins Auge gesehen und gezählt haben, an wie vielen Buchreihen sie eigentlich lesen. 

Ich habe immer gedacht: "Boah, da kommt einiges zusammen. Aber bei mir ist das bestimmt nicht so... glaub ich."

Nach einem Rundgang heute, musste ich allerdings feststellen, dass es aber natürlich viiiiiiel mehr sind als gedacht. Hier eine "kurze" Zusammenfassung. 

Aktuelle Buchreihen, an denen ich lese:

• Angelini, Josephine: 
- Göttlich verdammt
- Göttlich verloren
- Göttlich verliebt (Mai 2013)

• Ashton, Brodi:
- Ewiglich die Sehnsucht
- Ewiglich die Hoffnung
- ?

• Condie, Ally:
- Die Auswahl
- Die Flucht
- Die Ankunft (08.01.2013)

• DeStefano, Lauren:
- Totentöchter: Die dritte Generation
- Fever (dt. Veröffentlichung = ?)
- ?

• Garcia, Kami: 
- Sixteen Moons
- Seventeen Moons
- Eighteen Moons (22.10.2012)

• Jay, Stacey: 
- Julia für immer
- Romeo für immer (Okt. 2012)
- ?

• Jordan, Sophie: 
- Firelight: Brennender Kuss
- Firelight: Flammende Träne (Nov. 2012)
- ?

• Kluver, Cayla:
- Alera: Geliebter Feind
- Alera: Zeit der Rache
- Sacrifice (eng. Veröffentlichung 23.10.2012)

• Lim, Rebecca: 
- Mercy 01: Gefangen
- Mercy 02: Erweckt
- Mercy 03: Besessen
- Mercy 04: Befreit (Sept. 2012)

• Pike, Aprilynne:
- Elfenkuss
- Elfenliebe
- Elfenbann
- Destined (dt. Veröffentlichung = ?)

• Schacht, Andrea:
- Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt
- ?

• Schwartz, Gesa: GRIM
- Das Siegel des Feuers
- Das Erbe des Lichts
- Die Flamme der Nacht (Okt. 2012)

• Stiefvater, Maggie:
- Nach dem Sommer
- Ruht das Licht
- In deinen Augen

• Stirling, Joss: 
- Finding Sky
- Saving Phoenix (dt. Veröffentlichung  01.11.2012)
- Seeking Crystal (Veröffentlichung = ?)

• Spotswood, Jessica: 
- Töchter des Mondes 01: Cate
- Töchter des Mondes 02: Maura/Tess (?!)
- Töchter des Mondes 03: Maura/Tess (?!)

• Taylor, Laini:
- Daughter of Smoke ans Bone
- Days of Blood and Starlight (eng. Veröffentlichung 6.11.2012)
- ?

• White, Kiersten: 
- Flames 'n' Roses
- Dreams 'n' Whispers
- Endlessly (dt. Veröffentlichung = ?)

So... Das zu den angebrochenen Reihen. Die abgeschlossenen zähle ich jetzt mal nicht auf. Allerdings bin ich, was Trilogien und/oder Reihen betrifft immer schwerer zu begeistern. Das liegt wohl daran, dass die Autoren mit ihrer Idee die Leser zunächst begeistern, doch im Laufe der Reihe die Ideen ausgehen und der Fortschritt der Story die reinste Katastrophe wird. Gesehen beispielsweise bei House of Night von P. C. Cast. Aber es gibt immer wieder Buchreihen, die auch im Verlauf weiter begeistern, wie bei der Mercy Falls - Trilogie von Maggie Stiefvater. Ohne den letzten Teil gelesen zu haben, weiß ich, dass mich auch das Abschlussbuch begeistern wird. Die Autorin hat mich im ersten Teil absolut in ihren Bann gezogen, genauso wie sie mich im zweiten zu Tränen gerührt hat. 

Andererseits: Warum immer mehr Buchreihen? Gibt es denn keinen Einteiler mehr, der eine fesselnde Geschichte, authentische Charakteren und vielleicht ein (romantisches) Cliffhänger freies Ende bieten kann? Wenn ihr dazu Anregungen habt, dann immer her damit! :)

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße!
Saskia

Kommentare:

  1. Ich finde es auch schade, dass es immer mehr Buchreihen gibt und weniger Einzelbände. Spontan fallen mir dazu Drei Wünsche hast du frei, Tote Mädchen lügen nicht, Erebos und Girls Parts - Auf Liebe programmiert ein - das sind zumindest die, die in meinem Regal stehen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Immer wenn ich eine solche Auflistung sehe denke ich, dass ich das auch mal machen müsste - und verschiebe es dann doch wieder.

    Ich versuche momentan, gar nicht erst neue Reihen anzufangen, wobei das gar nicht so einfach ist. Aber mir gehen die Reihen auch auf die Nerven. Es stört mich, solange warten zu müssen, bis der nächste Band erscheint und ich die Reihe fortsetzen kann und es stört mich auch, dass ich in der Zwischenzeit dann doch wieder Details vergesse. Zudem stimme ich dir zu, ich finde auch dass bei vielen die Qualität und das Potential durch dieses langziehen leidet.

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja eine nicht gerade kurze Liste :)

    Aber jetzt wo du's sagst fällt mir auf, dass ich auch an vielen Reihen gleichzeitig lese.
    Und dann habe ich öfters ein Problem damit, wieder reinzukommen, wenn dann endlich der nächste Teil erscheint.

    Und ich finde es auch eine gute Frage, warum jetzt so viele Trilogien bzw. Reihen erscheinen.
    Ich sage immer, es ist vermutlich eine größere Kunst, alle seine Ideen in einem Band unterzubringen, als sie in zwei Büchern zusammenzufassen und dann noch ein drittes Buch ranzuquetschen, einfach nur, weil Trilogien cool sind.

    Liebe Grüße =)
    Charlie

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab letztens für mich auch so eine Liste aufgestellt (allerdings noch nicht auf meinem Blog) und war auch erstaunt wieviele Reihen ich lese :-s

    AntwortenLöschen
  5. @Flügel:
    Vielen lieben Dank, für deine Tipps! "Drei Wünsche hast du frei" steht schon länger auf meiner WL. Denke, dass ich es demnächst mal in Angriff nehmen werde :)

    @Julia:
    Das Thema mit Trilogien etc. hatten wir ja schon bei Twitter. Die Warterei ist auch ziemlich blöd. Meistens, wenn mich eine Buchreihe interessiert, warte ich, bis alle Teile auf dem Markt sind. Wobei das ich so pauschal nicht sagen kann, aber ich versuche es zumindest.

    @Charlie:
    Ja, die Liste ist zumindest länger als gedacht. Generell besitze ich nicht so viele Bücher wie manch andere, aber dafür sind es schon einige Buchreihen, Trilogien etc., die ich derzeit lese. Generell bin ich nicht gegen mehrteilige Geschichten, aber ich gebe dir recht, dass es nicht einfach ist, eine gute Geschichte in EIN Buch zu packen. Aber irgendwie wird das auch immer seltener. Wenn ich ehrlich bin, kann ich dir aber auch nicht allzu viele Autoren nennen, die mich nur mit einem Buch überzeugen könnten. "Das Amulett der Zauberin"/Alle Bücher von Julie Klassen/ Der erste Ball der Clara Carter/ Das Mädchen mit den gläsernen Füßen/ Die Insel der besonderen Kinder/Zerbrechlich... Hm, okay noch ein paar andere. Aber dann schreibe ich noch morgen *lach*

    @KreaMa:
    Ehrlich gesagt, ich war auch erstaunt. Dass sicherlich mehr Buchreihen zusammen kommen als gedacht -ja, aber so viele dann doch nicht.

    @alle "neuen" Kommentatoren:
    Herzlich Willkommen :)

    @alle, die schon öfter vorbeigesehen haben:
    Hallöchen, ihr Lieben! :)

    AntwortenLöschen
  6. Hey :)

    Ahhh, der Fluch der Reihen^^ Unter dem leiden viele ;D

    Ich persönlich mag Reihen sehr, da man so viel mehr von der Geschichte, der Welt und den Charaktern hat. Oft finde ich, dass manche Autoren ihre Ideen nicht so gut in ein Buch packen können -oft kommt irgendetwas zu kurz.

    Ich fand aber "Sturm im Elfenland" und "Sayuri" super als Einzelbände, aber wie gesagt ich bin ein rießen Fan von Reihen und geif daher gerne zu ihnen xD

    Schön das du wieder da bist ;D

    Liebe Grüße

    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen Nicole! :)

    Die Idee einer Buchreihe finde ich grundsätzlich auch nicht schlimm. Aber irgendwie nimmt es Überhand :D Aber was du mit den Reihen sagst, leuchtet mir ein :) Kommt eben drauf an, wie der Autor es verpackt. Bei HoN bin ich z.B. total abgeschreckt. Andererseits finde ich kaum eine Trilogie so toll wie die Mercy Falls-Trilogie von Maggie Stiefvater. Kommt eben drauf an :)

    Ganz liebe Grüße auch an dich! :)
    Saskia

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin ja bekennender Fan von Reihen und als solcher habe ich auch Einige davon im Regal. Gezählt habe ich sie bisher aber nicht. Ich weiß einfach, dass es viele sind :D :D
    Aber ich mag das ja auch.
    Einzelbände können aber auch schön sein. Das Amulett der Zauberin habe ich zum Beispiel auch gelesen und das hat mir auch ganz gut gefallen, muss ich sagen.

    AntwortenLöschen
  9. @Lilly:
    Huuuuhuuuu! :)
    "Das Amulett der Zauberin" war eigentlich so das erste Buch, welches mir vor einer Weile bewusst gemacht hat, dass es auch Bücher gibt, die mich begeistern können, ohne in mehrere Abschnitte aufgeteilt zu werden. :) Gegen Reihen, Trilogien habe ich generell nichts, kommt eben drauf an, wie man es verpackt. "Herr der Ringe" z. B., die Geschichte ist so umfassend, dass es nicht anders ging, als die Geschichte in mehrere Bücher zu unterteilen. Auf der anderen Seite ist dann da "House of Night". Klar, liegt im Auge des Betrachters, aber ich fand die Geschichte ab dem dritten Teil irgendwie nur noch schrecklich. Wie gesagt, kommt drauf an wie man es verpackt :)

    Ganz liebe Grüße!
    Saskia

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar! :)

 
Design by Mira Dilemma.