[Rezension] Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band I von Julie Kagawa

Donnerstag, 15. Mai 2014

Zusammenfassung: 
Der 18-jährige Ethan würde sehr gern ein normales Leben führen. Doch wenn man Feen sehen kann und eine gemeinsame Vergangenheit hat, sind Komplikationen vorprogrammiert. Nun hat Ethan nicht nur Ärger mit Feen, für die er von seiner Schwester Meghan sitzen gelassen wurde, sondern eine Unbekannte Art dieser Wesen bereiten ihm großen Ärger. Und aus persönlicher Erfahrung, weiß Ethan, dass es für ihn und seine neugewonnen Freunde sehr gefährlich werden kann. Es scheint so, als müsste er um die Hilfe seiner Schwester bitten, um herauszufinden, was es sich mit den unbekannten Wesen auf sich hat...

Meine Meinung: 
Ich muss gestehen, dass ich bereits nach dem zweiten Buch der "Plötzlich Fee"-Reihe, eben diese abgebrochen habe. Julie Kagawa hat einen tollen Schreibstil und die Idee an sich war ebenso toll, wenn auch nicht neu. Doch ich wurde in der Vergangenheit einfach nicht warm, weder mit den Charakteren, - hier Ethans Schwester Meghan, noch fand ich den roten Faden. Also beließ ich es dabei, wollte dennoch in Zukunft ein Julie Kagawa-Buch lesen. Durch diesen Spin-Off-Start, die sich nun mit der Schilderung von Ethan - Meghans junger Bruder -, befasst, hatte ich die Chance, auf ein Neues, mich auf Kagawa einzulassen. 

Die Geschichte wird durch Ethan aus der Ich-Perspektive erzählt, sodass man stets in seiner Gedankenwelt in der ersten Reihe sitzt und sein Handeln und seine Gefühle versteht. Dadurch konnte man sich viel besser in den Protagonisten versetzen. Denn Ethan hat, aufgrund seiner gemeinsamen Vergangenheit mit den Elfen, einen Groll gegen das Volk entwickelt und hat sich ein Schild der Selbstschutzes aufgebaut. Er will und kann niemanden an sich heranlassen, denn sonst könnte er jeden in Gefahr bringen. Aufgrund dieser Erzählsicht, konnte man das wahre Ich von Ethan erkennen. Denn eigentlich ist er ein junger Mann, der sehr zerbrechlich ist und in Wahrheit große Angst hat. Wenn man eben nicht die Möglichkeit gehabt hätte, die Geschichte aus dieser Sicht zu verfolgen, hätte man nur den Eindruck gewonnen, er sei ein eingebildeter und rebellierender Mann.

Nebst gut durchdachter Erzählsicht, fand ich den Protagonisten, sowie die Nebencharaktere ebenso toll ausgearbeitet. Sei es nun die toughe Mackenzie oder Todd, Halb-Púca, der gerne und oft Handel mit Feen handelt und die daraus resultierenden Konsequenzen unterschätzt. Alle entwickeln sich weiter und wachsen mir im Laufe des Buches sehr ans Herz, sodass ich mich schon freue, sie in den folgenden Büchern wiederzusehen. 

Es gefällt mir aber nicht nur, was Julie Kagawa schreibt, sondern auch das Wie. Die leicht melancholisch angehauchte Präsenz, dieser dennoch flüssiger Schreibstil. In richtigen Momenten zieht sie die Spannungskurve an, ohne diese zu überstrapazieren und sie schafft es auch, in passenden Passagen ruhigere Töne anzuschneiden. Der Einstieg fiel mir, im Gegensatz zu "Plötzlich Fee" sehr einfach und ich fühlte mich sofort in den Bann gezogen. Toll finde ich ebenso, dass die Autorin die Geschichte so verfasst hat, ohne dass man die Geschichte rund um Meghan, also die "Plötzlich Fee"- Reihe, gelesen haben muss. Sicherlich gibt es einige Momente, in denen man Dialogen folgt und irgendwelche Namen werden in den Raum geworfen, sodass man das Gefühl hat. "Muss ich den jetzt kennen?", doch das tut dem Lesen keinen Abbruch. Einigen wird es sicher so gehen, dass sie die Bedeutung von Meghans Rolle im Buch richtig deuten und ihr eine gewichtige Rolle aus der Vergangenheit zutragen, sodass der ein oder andere bestimmt auch ihre Geschichte kennen lernen möchte. 

Fazit: 
"Plötzlich Prinz" ist für mich ein gelungender Auftakt einer neuen Buchreihe, der Lust auf mehr macht. Konnte Kagawa mich mit den "Plötzlich Fee"-Büchern nicht überzeugen, so hat sie es hier gleich doppelt so schnell und gut geschafft. Ich freue mich darauf, wie es weitergeht. Wer also große Freude an Feengeschichten hat, die noch viel versprechen, solltet ihr euch "Plötzlich Prinz: Das Erbe der Feen" unbedingt anschauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar! :)

 
Design by Mira Dilemma.