[Montagsfrage]

Montag, 25. Mai 2015

Beinahe hätte ich in diesem Feiertags-Sonntag-obwohl-doch-schon-Montag-ist-Feeling die Montagsfrage vergessen :) Habt ihr das auch? Erst bin ich heute Nacht wach geworden und war froh, noch liegen bleiben zu können, dann bin ich erschreckend wach geworden und dachte, ich hätte verschlafen und nun sitze ich hier in der Schlabberhose und beantworte - gepaart mit einem ausgedehnten Entspannungsgefühl - die Montagsfrage :)

Egal... Kommen wir nun zum eigentlichen Thema und zur Frage, die diese Woche lautete:



Liest du Bücher einzeln nacheinander oder auch mehrere parallel? 

Ganz klar: Nacheinander! Ich habe schon immer, bis auch den ein oder anderen gescheiterten Versuch, die Bücher nacheinander gelesen. Es war in meiner Jugend sogar so, dass wenn ich eine Geschichte mit mehreren Bändern begonnen habe, dass ich die erst zuende bringen musste, bevor ich mich auf etwas neues einlassen konnte. Anfangs war das zum Beispiel so, als ich anfing, Herr der Ringe zu lesen. Die Geschichte war für meinen kindlichen/jugendlichen Kopf so komplex, dass ich befürchtete, ein anderes Buch könnte den Zauber vernichten. Das ist heute zwar nicht mehr der Fall, habe aber gemerkt, dass es mir wirklich schwer fällt, Geschichten so auf mich wirken zu lassen, wie sie es verdient hätten, wenn ich mehrere Bücher gleichzeitig lese. Vor einer ganzen Weile war mein Auto defekt und ich musste viel mit der Bahn fahren. Also war unterwegs mein EReader mein bester Freund. Damals las ich "Faunblut" von Nina Blazon auf dem Reader und daheim habe ich "Die Auswahl" von Ally Condie gelesen. Und ich fand beide Bücher mittelmäßig, hatte schon während dem Lesen das Gefühl, ich konnte mich auch nicht so recht auf beide einlassen. Als ich mich dazu entschlossen hatte, beide Bücher NACHEINANDER zu lesen, fand ich beide Stories total toll. Daher lasse ich es einfach sein und lese alle Geschichten wirklich eine nach der anderen.

Wie sieht es bei euch aus? Könnt ihr euch auf mehrere Geschichten konzentrieren, ohne dass eine oder Jemand zu kurz kommt oder habt ihr es auch lieber nacheinander lieber?

Liebe Grüße
Saskia

Kommentare:

  1. Hallo Saskia,

    mir geht es da genauso wie dir: immer schön der Reihe nach. Ich bin fest überzeugt, ich könnte meine Konzentration und Aufmerksamkeit nicht so teilen und ich möchte es eigentlich auch gar nicht. Irgendwie ist man es den AutorInnen ja schuldig, dass man ihren Werken die maximal mögliche Aufmerksamkeit zukommen lässt.
    Außerdem habe ich auch nicht das Bedürfnis nach mehreren Büchern. Im Idealfall ist eine Geschichte schließlich so gut, dass ich an (fast) nichts anderes denken kann, schon gar nicht an ein anderes Buch. ;)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Ich lese meistens zwei oder drei Bücher gleichzeitig. Ich habe festgestellt, dass ich mich dann sogar besser an die Bücher erinnern kann! Vielleicht, weil ich mich dadurch dann ja mehr Tage mit dem Buch beschäftige, als ich es sonst getan hätte.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar! :)

 
Design by Mira Dilemma.